Home Praxis Diagnostik Therapie Wellness Gutschein Kontakt
Bei der Dunkelfeld-Vitalblut-Untersuchung nach Prof. Enderlein wird ein lebender  Bluttropfen vom Ohrläppchen des Patienten, nach Möglichkeit im Nüchternzustand,  entnommen, auf einem Objektträger aufgebracht und mit Hilfe eines speziellen Dunkelfeld-  Mikroskopes mit Kaltlichtlampe untersucht.   Diese Blutdiagnose zeigt den aktuellen Zustand des Immmunsystems, gibt Hinweise über die  Körpersituation und ablaufende Krankheitsvorgänge wie Säure-Basen-Haushalt,  Fließeigenschaften des Blutes, Sauerstoffmangel, Eiweißüberlastung,  Leberfunktionstörungen, Fettstoffwechselstörungen, allergische Hinweise, Vitamin– und  Mineralstoff-Mangel und vieles mehr. Die Auswertung erfolgt sofort im Beisein des Patienten mit genauer Erklärung der auf einem  Bildschirm sichtbaren Phänomene. Die Untersuchung gibt das Rezept aus dem Blut vor. Nun  kann gezielt z.B. mit SANUM-Arzneimitteln, orthomolekularen Stoffen oder andere  naturheilkundliche Mittel gezielt eingesetzt werden. Doch damit nicht genug. Die Bilder werden digital abgespeichert und auf Wunsch zur  Verfügung gestellt. In den Folgestunden und –Tage wird dieses Blutbild wiederholt  beobachtet.. Wie verändern sich die roten Blutkörperchen? Wann treten was für Formenveränderungen im  Blutplasma bzw. an den festen Blutbestandteilen auf? Das Blut zeigt in seiner  Weiterentwicklung unter anderem mögliche Erreger (z.B. Bakterien) auf.  Nach Beendigung der Therapie wird eine Kontrolluntersuchung durchgeführt. Es ist spannend die Veränderungen zu sehen, wie sich zum Beispiel die Fließeigenschaft oder  Sauerstoffversorgung des Blutes positiv verändert hat. Die Beurteilung von Blutbildern im Dunkelfeldmikroskop ist in meinem Praxisalltag fast  unverzichtbar geworden. Zusammen mit einer guten Anamnese, der Iris-, Antlitz-,  Pulsdiagnostik,  unter Umständen ergänzend mit einem guten Blutlabor ein abgerundetes  Diagnose– und Therapie-Konzept.
© Naturheilpraxis Andrea Mekiska Heilpraktikerin. Verantwortlich für alle Inhalte Andrea Mekiska. Reutlingen, 2016. Impressum